Wir feiern 20 Jahre!

Seit dem frühen Morgen lag die Aufregung und Vorfreude in der Luft. Für diesen Tag haben wir uns wochenlang vorbereitet und nun war er endlich da. Als die Wolken sich zusammenzogen und unseren normalerweise blauen Himmel anfingen zu bedecken, fragten wir uns ob es wohl regnen würde. Was wäre wenn das Wetter schlecht wird, würden unsere Besucher zu hause bleiben? Alles sah so schön aus. Jede einzelne Rose stand in voller Blüte, als hätten wir sie darum gebeten. Das Essenszelt war geputzt und dekoriert für den Nachmittagstee. Die Meditationshalle war behängt mit Fotos, alten und neuen, um die vielen Veränderungen Dechen Chölings in all den vielen Jahren zu zeigen. Die Küche arbeitete seit Tagen an der Vorbereitung für das Abendessen, das vor dem Schloss stattfinden sollte, auf unseren neuen Bänken. Alle Räume waren mit wunderschönen Ikebana Arrangements geschmückt und der Parkplatz prunkte mit rotem und weißen Klebeband. Wir standen bereit für den Anpfiff um drei und noch immer regnete es nicht! Hurra.
Langsam strömten die Leute herbei und plötzlich befand sich Simon LaHaye eine Gruppe führend auf Tour. Die Boutique wurde geöffnet und die Leute warfen einen Blick in die Bücher und auf andere schöne Dinge. Die Flaggen wehten im Wind und die ganze Gegend sah so festlich aus. Eine andere Gruppe erschien und Philipe Ronce nahm sich ihrer an und zeigte ihnen das Schloss und den Garten, der so wunderschön aussah. Riesige Eichsalatblätter brachen aus der Erde hervor als wollten sie sagen: Komm näher und schau mich an. Die Kyudo-Scheune, vorbereitet mit Sitzgelegenheiten und einer Bühne für die Show, die am späteren Abend beginnen würde.
Für die Kinder jedoch, kam eine wunderbare Clownin, mit ihren beiden Hunden, die im Leoparden-Anzug mit ihren Schwänzen ohne Unterlass wedelten. Die Clownin war sehr gut darin - zur Freude der Kinder, die sofort mitmachten - Luftballons in Tiere zu verwandeln und diese zugleich zu verschenken. Es gab Lieder und Spiele und es sah nach einer Menge Spass aus. Die Leute von der Tour kamen auch noch vorbei, um die Clownin zu sehen und bald war der Raum voller Menschen. Die Kinder hatten eine gute Zeit mit der Clownin und ihre Elten schauten zu.
Da der Himmel sich immer mehr zuzog, fiel die Entscheidung das Abendessen im Essenszelt einzunehmen. Es fing an zu regnen und wir fingen an flink mehr Tische und Stühle zu organisieren, so dass alle essen konnten. Auch gab es, genau vor dem Essen, einen VIP-Empfang im Marpazimmer mit dem Bürgermeister und anderen lokalen Gästen, die gemeinsam mit unserer Direktorin und anderen Freunden, einen Drink nahmen und einige aussergewöhnliche Vorspeisen kosteten. Das Essen an diesem Tag war erstaunlich, auch das Abendessen. Ich war wirklich stolz auf alle die Köche und ihre Helfer, die diese umwerfende Bandbreite hervorgezaubert haben.
Dann war es an der Zeit aufzuräumen, aber fast alle stürzten davon zur Kyudo-Scheune, in der die Musik und der Tanz anfing, mit diesen beiden Musikern aus Paris, einen Akkordeonspieler und einen Gitarristen. Die Atmosphere war sehr einladend und bunte Laternen hingen von der Decke...
Ein riesiges Bambus Arrangement stand in einer Ecke, wor das kühle Bier schon wartete. Im angrenzenden Raum gab es Sofas und Stühle und Sitzgelegenheiten aus Zeltkisten. Es war sehr gemütlich und entspannend. Der Musikstil wird „Bal Trad“ genannt und lädt jedermann ein zusammen zu tanzen. Es dauerte nicht lange bis alle auf den Beinen waren, herumwirbelten und sich an den Händen hielten. Auch einige Kinder tanzten mit. Die Musik und das gemeinsame Tanzen gingen immer weiter, bis spät in die Nacht und beendeten einen wirklich wunderbaren Tag des Feierns und ich wünschte mir nur, dass jeder dabei gewesen wäre um sich mit uns zu freuen.
Hoffentlich bist du das nächste Mal dabei, in zwanzig Jahren...
Vielen Dank, Maggie Lewis für diesen Artikel!!
Hier einige Fotos von diesem Event.

Nachrichten

25 Mai 2017

Please make your requests before these 4 days as our offices will not respond during this time.

Mehr
 
19 Februar 2017

Would you like to experiment a communautary life in our international center of meditation ? Our immersion program Meditation in action is for you! Welcome to visit, help, share, meditate.
More information
 
 

Mehr
 
13 September 2015

Schon gewusst - unsere Küche kocht mit 100% Bio-Qualität! Unser kreatives und internationales Küchenteam versorgt unsere Gäste und uns mit köstlichen vegetarischen Gerichten, manchmal auch mit Fleisch und Fisch, - immer Bio und zum Teil sogar mit Gemüse aus unserem eigenen Gartenanbau.
Wenn erforderlich, ist...

Mehr
 
6 April 2015

Sind Sie ein Problemlöser? Magst Du Essen? Computer? Kommunikation? Wir haben zur Zeit einige Positionen zu besetzen und laden Euch ein, sich zu bewerben. Mehr Infos zu den festen Jobs auf dieser englischsprachigen Seite oder direkt an...

Mehr
 
6 April 2015

Eines der Highlights dieses Jahr ist das Retreat "Das Leben zelebrieren" mit Sakyong Mipham Rinpoche, dem Linienhalter von Shambhala Info &...

Syndicate content