Zukunftspläne

Während der letzten 20 Jahre haben Tausende von Menschen an Seminaren und Retreats in Dechen Chöling teilgenommen. Sie sind hier in Kontakt mit ihrer inneren Weisheit getreten, haben ihr Herz geöffnet und sind abgereist um in ihrer Welt kleinere oder größere Veränderungen herbeizuführen. Dies war nur möglich, weil jede Menge Arbeit, Mühe und Kapital in diesen Ort investiert wurde, - ein Ort von Weisheit und Mitgefühl, der laut Sakyong Mipham Rinpoche, dem spirituellen Leiter von Shambhala, und Eva Wong, Feng Shui Meisterin, ein enormes Potenzial an Heilkraft und Wärme für die Menschen in sich trägt.

 

Bevor wir Sie einladen, ebenfalls in Dechen Chöling zu investieren – damit wir weiterhin vielen Menschen die Erfahrung anbieten können, die Sie hier eventuell schon erleben duften – möchten wir Ihnen gern zeigen, wo wir herkommen und wo wir hin möchten.

Geschichte

Seit seiner Gründung, war Dechen Chölings Entwicklung von dem Wunsch bestimmt, Besuchern und Meditierenden einen friedlichen und bereichernden Platz für meditative und contemplative Praxis bereit zu stellen. Seitdem Dechen Chöling 1994 gekauft wurde, ist viel Arbeit und Geld in die Renovierung gesteckt worden. Wie Sie auf dem Bild sehen können, war der Platz recht vernachlässigt, als wir ihn gekauft haben.
Zunächst wurde das Hauptgebäude, das Château, und drei kleinere Nebengebäude renoviert. Hier sind heute die Küche, der Speisesaal, ein Meditationsraum, das Büro und Unterkünfte für Gäste sowie Mitarbeiter untergebracht.
Danach wurde unter anderem eine Einrichtung für Kinderbetreuung und das Café und die Boutique hergerichtet. Das aktuellste Highlight war 2005 die Komplettrenovierung einer alten Scheune, die heute eine wunderschöne lichtdurchflutete Meditationshalle (Drala Halle) ist. Seit 2007 wurden die Außen Fassaden des Château teilweise renoviert und ein schöner Weg zur anderen Seite des Geländes und zum herzförmigen See angelegt.

Bio-Qualität und Nachhaltigkeit

In den letzten Jahren hat sich Dechen Chöling stetig in Richtung Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit entwickelt. Wir haben ein neues ökologisches Klärsystem, Solarkollektoren, eine Anzahl doppelverglaste Fenster, welche besser isolieren und Heizkosten sparen sowie Mahlzeiten in 100% Bio-Qualität. Unser Bio-Garten versorgt die Küche bereits mit frischen Gemüse und Obst sieben Monate im Jahr und soll vergrößert werden.

 

 

Zukunftspläne

Wir haben auch eine Vision für die Zukunft. Hier zeigen wir einige Beispiele auf, über die wir nachdenken oder bereits konkret planen.

Wir würden gerne mehr Programme in der Winterzeit anbieten und benötigen dafür mehr winterfeste Unterkünfte für Gäste, die zudem auch einen gewissen Komfort für ältere Leute oder Menschen mit Behinderung bieten.

In 2007 hat Sakyong Mipham Rinpoche empfohlen, eine Stupa nahe des Sees zu errichten, um Kraft und Glück für diesen Ort und seine Besucher zu manifestieren. Als physische Repräsentation des buddhistischen Ideals der Erleuchtung, verkörpert eine Stupa den Wunsch, Weisheit und Mitgefühl in der Welt zu vermehren. Wir würden sehr gern mit diesem Projekt starten. 

Weiterhin haben wir Pläne für eine erweiterte Küche, eine Vergrößerung des Speisesaals und eine weitere Meditationshalle.

Da wir immer bemüht sind die Preise für Programme und Retreats niedrig zu halten, um möglichst vielen Menschen eine Teilnahme ermöglichen zu können, benötigt Dechen Chöling auch immer eine gewisse Summe an Spenden um sein tägliches Geschäft, Instandhaltung von Gebäuden und Pflege der Natur, Gehälter etc. zu finanzieren.

Darüberhinaus stellen wir einen jährlichen Scholarship-Fond zur Verfügung, mit dem wir Teilnehmer unterstützen, die nicht über die finanziellen Möglichkeiten verfügen, den vollen Programmpreis zu bezahlen.

 

Wenn Sie Dechen Chöling gern mit einer Spende unterstützen möchten, können uns gern direkt per email kontaktieren.

 

Großzügigkeit ist die Tugend, die Frieden stiftet.